Felssperrungen in Sachsen

In Sachsen gibt es in den Klettergebieten außerhalb der Sächsischen Schweiz zeitlich befristeten Felssperrungen, sog. Horstschutzzonen, zum Schutz von Wanderfalke und Uhu. Zusätzlich zu den in den Kletterführern angegebenen festen Sperrzeiträumen (in der Übersicht unten in schwarz) werden durch aktuelles Brutgeschehen auch einige weitere flexible zeitliche Sperrungen (in rot) notwendig, die nicht in den Kletterführern vermerkt, jedoch im Gelände ausgeschildert sind.

Aufgrund eines Felssturzes ist der Schmale Katzfels bei Mittweida vorübergehend für das Klettern gesperrt. Weitere Infos dazu findet ihr hier!

Alle aktuellen Gipfelsperrungen in der Sächsischen Schweiz

Aktuelle Felssperrungen außerhalb der Sächsischen Schweiz

Folgende Kletterfelsen bzw. Felssektoren sind aktuell in Sachsen in den angegeben Zeiträumen gesperrt:

Stand 18.02.2024

schwarz – regelmäßige temporäre Sperrungen (im Kletterführer vermerkt)

rot – zusätzliche flexible temporäre Sperrungen (vor Ort im Gelände beschildert)

Erzgebirgsvorland:

Chemnitztal -
Markersdorfer Steine

Ullrichsburg (Bärenhöhle), Großer Stein und Schreckenstein (Aussichtsfels) 15.01.24 – 30.06.24
 

Kriebethaler Wände

Sektoren Großer Turm und Schluchtwand 15.02.24 – 15.04.24
 

Freiberger Gebiet - Felsen bei Halsbrücke

Russenwand, Unterer Kreuzfelsen, Oberer Kreufelsen und Deutsche Wand 15.02.24 – 15.04.24
 

Zschopautal bei Frankenberg

Zschopauwand 15.02.24 – 15.04.24
 

Osterzgebirge:

Müglitztal - Mühlenwände bei Glashütte

Untere und Obere Mühlenwand 15.01.24 – 31.07.24
 

Müglitztal - Rollefelsen

Mädelrolle, Nebenrolle, Lausbubenfels, Ofen, Heizer, Versteckter Stein, Lok, Männerrolle und Greenhorn 15.01.24 – 31.07.24
 

Vogtland:

Steinicht

Plattenwand 01.01.24 - 31.07.24
 

Nordwestsachsen:

Leipziger Kletterschule

Frauenberg (Blauer Bruch) - Sektor Hä 15.01.24 – 30.06.24
 

Zittauer Gebirge:

Oybin

Zuckerhut und Rabennest 15.01.24 – 20.06.24
 

Jonsdorfer Felsenstadt

Dachssteine, Semperhexe, Fensterturm, Drillinge, Kiefernwand 15.01.24 – 20.06.24

 

Bitte haltet Euch an die Einschränkungen und weist auch andere Kletterer und Wanderer vor Ort, die nicht informiert sind, auf die Sperrungen hin! Mit dem Einhalten der temporären Sperrungen können wir entscheidend dazu beitragen, dass die Wanderfalken und Uhus nicht beim Ausbrüten und Aufziehen der Jungvögel gestört werden.

 

Temporäre Sperrung der Felsen bei Halsbrücke

Auch 2024 sind die Felsen bei Halsbrücke - also die Russenwand und ihre Nachbarfelsen - aufgrund eienr Wanderfalkenbrut für das Klettern gesperrt.