Vorübergehende Sperrung des Schmalen Katzfels bei Mittweida

Am 03.07.22 ereignete sich am Schmalen Katzfels bei Kockisch bzw. Mittweida in Mittelsachsen ein Felssturz, bei dem ein Kletterer leider tödlich verunglückte. Im linken oberen Wandteil des Felsen hatte sich dabei ein ca. 1,5 m3 großer Felsblock gelöst.

Bei einer gemeinsamen Vor-Ort-Begehung mit dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) wurde festgelegt, dass der Schmale Katzfels vorübergehend für das Klettern gesperrt wird, bis die Abbruchstelle und deren Umgebung auf weitere lose Gesteinsmassen kontrolliert ist und diese ggf. beräumt wurden. Die temporäre Sperrung wurde im Gelände ausgeschildert und wir bitten Euch diese zu beachten.

Felssturz_Katzfels_klein

An dieser Stelle noch einmal der wichtige Hinweis, dass beim Klettern in der Natur sog. "alpine Gefahren" bzw. geogene Naturgefahren wie Griff-/Trittausbruch, Steinschlag und auch Felssturz beachtet werden müssen. Diese Risiken können bei uns in den Klettergebieten in den Mittelgebirgen Sachsens nicht ausgeschlossen werden und müssen von jedem Bergsportler eigenverantwortlich beurteilt werden. Durch das Tragen eines Kletterhelmes können Verletzungen durch Steinschläge vermieden werden und damit kann das Risiko gesenkt werden.

Bitte haltet Euch - auch im eigenen Interesse - an die temporäre Sperrung des Schmalen Katzfels. Wir informieren Euch, wenn die Arbeiten abgeschlossen und der Fels wieder zum Klettern freigegeben ist.


Zurück
Jul 8, 2022 Kategorie: General Erstellt von: RedaktionLVS
Vorherige Seite: DOSB-Lizenzen Nächste Seite: Sektionen