© Stefan Lasch

Überarbeitetes Boulderformat KidsCup

Anmeldung 2. Qualiwettkampf offen

15.05.2024

Wir haben das Format der Boulderwettkämpfe noch ein mal angepasst und die Wertung weitestgehend vereinfacht. Bei den Qualifikationswettkämpfen werden ausschließlich die Top-Begehungen gewertet. Eine Zonenwertung gibt es nicht. Es fließen die punkthöchsten 8 Tops in die Wertung ein.

Das neue Boulder-Format

Ab 2024 wird separat ein*e Sächsische*r Meister*in im Bouldern und im Lead ermittelt. Im Bouldern wird dabei das Format umgestellt auf 3 Qualifikationswettkämpfe + 1 Finalwettkampf. Die Qualifikationswettkämpfe bleiben weiterhin offen für nicht­säch­sische Teilnehmer*innen. Das Finale hingegen ist geschlossen. Hierfür können sich nur sächsische Athlet*innen qualifizieren.

Die Qualifikationswettkämpfe finden im offenen Modus und ohne Final­runde statt. Dazu werden 25 Boulder in 5 Schwierigkeits­stufen gesetzt. Gewertet werden die jeweils 8 punkthöchsten gekletterten Boulder. Zonen werden nicht gewertet. Nur getopte Boulder zählen.

Für den Finalwettkampf Bouldern (Halbfinale und Finale) qualifizieren sich die 12 best­platzierten sächsischen Athlet*in­nen des Qualifikationsgesamtrankings jeder Altersklasse (außer Jugend F). Der/die sächsische Meister*in der Jugend F wird aus dem Gesamtranking der Qualifikationsrunden ermittelt.

Alle Details zum neuen Format und die Ausschreibung und Anmeldung für den 2. Qualifikationswettkampf im Bouldern findest du unter > Wettkampfklettern > Wettkämpfe > Kinderwettkämpfe.

Qualifikationswettkämpfe

  • sind offen und lizenzfrei

  • Die ersten 4 Stufen orientieren sich am Leistungslevel der AK F bis C. Die 5. Stufe ist die Heraus­forderung für die stärksten Athlet*innen des Wettkampfes.

  • Alle Athlet*innen dürfen in allen Stufen klettern und punkten.

Zeitplan

Die durch eine einstündige Pflichtpause unterbrochene Qualifikationszeit beträgt vier Stunden. Für die AK F drei Stunden.

Altersklassen

Jugend F bis C, jeweils männlich und weiblich

Versuche

  • E – C: max. 5 Versuche
  • F: keine Beschränkungen
  • komplex-koordinative Boulder haben zusätzliche Versuche 

Finale

  • Teilnahme ohne Lizenz möglich
  • 12 bestplatzierte sächsische Teilnehmer*innen der Qualifikationswettkämpfe der E – C m/w
  • Der Modus ist Halbfinale und Finale, jeweils im Intervallmodus.
  • Für das Finale qualifizieren sich die besten 6 Athlet*innen aus dem Halbfinale.

Für die Jugend F findet kein Finalwettkampf statt. Hier wird der/die sächsische Meister*in Bouldern aus den Qualifikationsrunden bei einem Streichergebnis ermittelt.

Lead im bisherigen Modus

Der*die sächsische Meister*in im Lead wird 2024 in zwei Wettkämpfen ermittelt. Der bisherige Modus – Qualifikationsrunde mit 3 Routen und Finalrunde mit einer Route – bleibt für 2024 bestehen. Die Lead-Wettkämpfe sind offen für nichtsächsische Teilnehmer*innen.

Gesamtranking KidsCup

Für das Gesamtranking werden 5 Wettkämpfe (außer Boulder-Finale) mit einem Streichergebnis gewertet.